Eines der großartigen Zeugnisse des europäischen Bergbaus vor unserer Haustür

 

Hochkarätige Technik- und Kulturdenkmale in einer Dichte, die in Europa ihresgleichen sucht

Seit mehr als 40 Jahren wird auf der Harzer Hochfläche die systematische Erhaltung der alten Teiche, Gräben und Stollen betrieben, die einst zur Krafterzeugung im Oberharzer Bergbau notwendig waren. Sie stehen heute als "Kulturdenkmal Oberharzer Wasserregal" unter Denkmalschutz und wurden inzwischen durch die UNESCO zum Weltkulturerbe geadelt. Dazu gehören z.B.

 
 
  • der Rammelsberg in Goslar - das einzige Bergwerk der Welt mit einem beständigen über 1000jährigen Erzabbau
  • die Oberharzer Wasserwirtschaft
  • der Schacht Kaiser Wilhelm II bei Clausthal-Zellerfeld
  • die Rosenhöfer Radstuben und der Ottiliae-Schacht in Clausthal-Zellerfeld
  • die Schachtanlage Knesebeck in Bad Grund
  • der 19-Lachter-Stollen in Wildemann
  • die Grube Samson in St. Andreasberg
  • das Oberharzer Bergwerksmuseum Clausthal-Zellerfeld, das mit dem elektronischen Outdoor-Führungssystem "e.guide Emil" eine Führung der besonderen Art bietet, die es ermöglicht in die Vergangenheit und unter die Erde zu blicken.
 
 

Ergänzt wird dieser Komplex durch

  • die bezaubernde Altstadt von Goslar mit der Kaiserpfalz und
  • das ehrwürdige Zisterzienserkloster Walkenried
 
 

Weitere Welterbe Kulturstätten sind

  • die malerische Altstadt von Quedlinburg mit der Stiftskirche St. Servatii und den über 800 als Einzeldenkmälern ausgewiesenen Fachwerkhäusern
  • die Luthergedenkstätten in Eisleben als "authentischer Schauplatz der Reformation"
 
 
Deutscher Wanderverband Service GmbH
ADFC Bett+Bike Service GmbH
Nationalparkverwaltung Harz
REINER H. NITSCHKE Verlags-GmbH
a-concept internet.studio
Zweckvereinbarung Mountainbike-Park Harz
Hotline: +49 (0) 5585 - 355